Kostenloser Geschäftskonto Vergleichsrechner

Geschäftskonto für Freiberufler

Freiberufler besitzen in Deutschland einen gesonderten Status. Obwohl Sie selbstständig und Ihre Tätigkeiten auf Rechnung durchführen, unterliegen Sie nicht der Gewerbeordnung. Freiberufler sind in den unterschiedlichsten Branchen tätig. Bekannte freie Berufe sind zum Beispiel Rechtsanwälte, Notare, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Ärzte, Zahnärzte, Journalisten, Künstler, Musiker, Erzieher und viele weitere.

 

Separates Geschäftskonto sinnvoll

Da die meisten Banken in Ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Abwicklung von geschäftliche Transaktionen über ein Privates Konto ausschließen, benötigen auch Freiberufler ein Geschäftskonto. Es ist für Freiberufler aber auch überaus sinnvoll ein Geschäftsgirokonto zu eröffnen, da so automatisch die privaten Ausgaben von den Geschäftlichen getrennt werden können. Das vereinfacht die Buchführung und Buchhaltung, da die entsprechenden Transaktionen von einander getrennt sind. Zudem sind die Kontoführungsgebühren für ein Geschäftskonto relativ kostengünstig und können natürlich auch wieder als Geschäftsausgabe bei der Steuer gegen gerechnet werden.

 

Commerzbank Geschäftskonto

Commerzbank GeschäftskontoEin empfehlenswertes Geschäftskonto für Freiberufler bietet zum Beispiel die Commerzbank an. Diese hat sich in den vergangenen Jahren einen guten Namen in der Betreuung von kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Freiberuflern gemacht. Eigentlich umfasst das Angebot der Commerzbank 3 verschiedene Geschäftskonten. Für Freiberufler empfiehlt sich allerdings nur das Commerzbank Aktiv Konto und für Freiberufler mit besonderes vielen Online Transaktionen das Aktiv-Plus Konto.

 

 

Commerzbank Aktiv Konto – das Geschäftsgirokonto für alle Freiberufler und Existenzgründer

Das Aktiv Geschäftsgirokonto besitzt eine monatliche Kontoführungsgebühr von 5,90 Euro. Eine Onlineüberweisung kostet 9 Cent pro Transaktion. Für die Ausstellung einer ecKarte bezahlen Freiberufler nochmal 7,50 Euro an Jahresgebühr. Mit diesem Geschäftskonto erhalten Kunden ein faires Preis-Leistungs Verhältnis.

  • 5,90 Euro monatliche Kontoführungsgebühr
  • Onlineüberweisungen kosten 9 Cent
  • Beleghafte Buchungen kosten 99 Cent
  • 7,50 Euro Jahresgebühr für die ecKarte
  • 28 Euro Jahresgebühr für eine Kreditkarte

 

 

Aktiv Plus Konto – das Geschäftskonto für Freiberufler mit besonders vielen Onlineüberweisungen

Für die monatliche Kontoführung des Commerzbank Aktiv Plus Kontos bezahlen Kunden eine Gebühr von 13,90 Euro. In dieser Kontoführungsgebühr sind aber schon alle beleglosen Überweisungen enthalten. Nur beleghafte Buchungen werden noch mit 99 Cent pro Transaktion berechnet. Auch die Jahresgebühr für die ecKarte bleibt wie bei dem Aktiv-Konto, bei 7,50 Euro pro Jahr.

  • 13,90 Euro monatliche Kontoführungsgebühr
  • kostenlose Onlineüberweisungen
  • Beleghafte Buchungen werden mit 99 Cent berechnet
  • 7,50 Euro Jahresgebühr für die ecKarte
  • 28 Euro Jahresgebühr für eine Commerzbank Kreditkarte

 

Freiberufler die gerade Ihre Existenz gründen, empfiehlt sich die Eröffnung des Aktiv Kontos. Wenn das Geschäft gut läuft, ist jederzeit ein Wechsel auf das Aktiv-Plus Konto möglich. 

 

 

Weitere Informationen über die Geschäftskonten der Commerzbank finden interessierte Freiberufler auf der Internetseite der Bank: www.commerzbanking.de